ESH Essener Systemhaus

Aufgaben und Lösungen

Planung und Objektüberwachung, Grundausbau sowie Mieterausbau mit Integration eines Rechenzentrums

Objektart und Nutzung

Büro- und Verwaltungsgebäude mit Tiefgarage und Rechenzentrum

Das Essener Technologie- und Entwicklungs-Centrum (ETEC) hat einen Erweiterungsneubau mit 5 Obergeschossen und 2 Tiefgeschossen mit 9.200 m² BGF für bis zu 200 weitere Arbeitsplätze errichtet. In den zwei Untergeschossen sind 90 PKW-Stellplätze untergebracht.

Alleiniger Mieter und Nutzer des Erweiterungsneubaus ist das Essener Systemhaus (ESH), ein Betrieb der Stadt Essen. Von seinem neuen Standort aus betreibt das ESH mit 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Datennetzwerk für 12.000 IT-Arbeitsplätze an 370 lokalen Standorten in der Region.

Das in 2 Geschossen untergebrachte Rechenzentrum mit Neben- und Lagerflächen umfasst 1.400 m² BGF.

Canzler war für die Planung und Objektüberwachung der Technischen Ausrüstung für den Grundausbau verantwortlich. Außerdem hat der Mieter auch die Gesamtplanung Ausbau und Technik für den Mieterausbau mit Aufbau eines Rechenzentrums an Canzler übertragen. Die Leistungen umfassten u.a. den Aufbau der strukturierten Verkabelung, die Koordination der Drittleistungen für die aktiven Komponenten und die Planung der Sicherheitstechnik (BMA, EMA, Feuerlöschanlagen, Zugangskontrolle etc.).


Laden Sie sich hier die Projektkarte als .pdf-Datei herunter:
Download