Darmstadt

Eumetsat - Neubau Rechen­zentrum

Planung und Bauabwicklung für den Neubau eines Rechen­zentrums im Zuge der Standort­erweiterung am Hauptsitz in Darmstadt
EUMETSAT, die Euro­päische Organisation für die Nutzung meteorologischer Satelliten, erweiterte ihren Hauptsitz in Darmstadt um ein weiteres Rechen­zentrum, da die bestehenden Gebäude an ihre Kapazitätsgrenzen gekommen waren und eine Anpassung an die aktuellen Sicherheitsanforderungen der IT-Infrastruktur erfolgen sollte. Der viergeschossige Neubau hat eine Netto-Geschossfläche von 3.200 m², wovon 1.000 m² für die Serverracks vorgesehen sind. Hier werden nicht nur die Server für die derzeitigen Satellitensteuerungssysteme installiert, sondern auch Erweiterungs-Kapazitäten für zukünftige Aufgaben vorgehalten. Canzler war mit der Objektplanung Lph 1-8 beauftragt. Das Rechen­zentrum wurde so konzipiert, das in einem Brandfall in der Kernzone weitergearbeitet werden kann. Die produzierte Abwärme der Server im Betrieb wird zum Heizen der benachbarten Bürobauten genutzt. Das Haus wurde mit einer zweiten Haut aus Edelstahlgewebe umhüllt, die hinterleuchtet ist und die technische Nutzung des Gebäudes widerspiegelt.
Beitrag teilen

Projektdaten

Objekt-Details:
5-geschossiges Rechen­zentrum für den Betrieb und die Steuerung meteorologischer Satelliten
Auftraggeber:
EUMETSAT
Architekt:
Canzler / PMA
BGF:
4.305 m2

Canzler Plus

Bei Rechenzentren mit maximalen Anforderungen an die Betriebssicherheit, garantiert die Redundanz aller haustechnischen Systeme den störungsfreien Betrieb. Darüber hinaus bringen unsere Architekten sowohl den funktionalen als auch den architektonischen Anspruch an ein Gebäude in Einklang.

Erbrachte Leistungen

Abbildungen:
© Thomas Koculak Fotografie