Frankfurt am Main

Morrow

Ausführungsplanung, Vergabe und Objektüberwachung für die Revitalisierung eines Bürohauses aus den 1960 Jahren in innenstadtnaher Toplage zu einem modernen Mietbürohaus
Das Bürohochhaus aus den späten 1960er Jahren liegt nahe der Innenstadt im Frankfurter Westend in Verlängerung des Rotschildparks. 1992 bereits umfassend saniert, waren brandschutztechnische und energetische Sanierungsmaßnahmen der Substanz erforderlich, um heutigen Marktstandards zu entsprechen. Die Fassade wurde ebenfalls komplett erneuert. CANZLER plante die Revitalisierung als Objektplaner in den Leistungsphasen 5-8 der HOAI. Das Gebäude musste dafür in den Obergeschossen bis auf die Tragstruktur zurückgebaut werden. Die bestehende Erschließung wurde durch ein in der Struktur neu platziertes Sicherheitstreppenhaus ersetzt, um die Eingangssituation zu klären. Die neue und plastisch ausgearbeitete Metallfassade verleiht dem Haus seine neue Identität. In drei unterschiedlichen Farben - weiß, bronze und anthrazit - eloxiert erzeugt sie eine rhythmische Gliederung und reduziert in den dunklen Bereichen das für das Quartier große Volumen. Alle Fenster sind raumhoch und bodengleich. Durch den Rückbau der ehemaligen Technikflächen und einer Betriebswohnung im zehnten Obergeschoss wurden zusätzliche Büroflächen geschaffen. Durch die Umnutzung der Dachflächen des sich zum Rotschildpark hin abtreppende Baukörpers bekamen die Obergeschosse großzügige und nach Süden vorgelagerte Dachterrassen.
Beitrag teilen

Projektdaten

Objekt-Details:
Elfgeschossiges Bürogebäude auf zweigeschossiger Tiefgarage
Auftraggeber:
Projektentwicklung Oberlindau GmbH
Architekt:
holger meyer architektur
BGF:
9.480 m2

Erbrachte Leistungen

Abbildungen:
© Jean-Luc Valentin