Dresden-Rossendorf

Helmholtz-Zentrum (HZDR)

Begleitung mehrerer EU-weiter Verfahren nach VOF zur Vergabe von Archi­tekten- und Inge­nieurleistungen
Das Helmholtz-Zentrum betreibt mit 800 Mit­arbei­tern Grundlagen- und Anwendungsforschung in den Disziplinen Physik, Chemie, Biologie und Medizin. Im Rahmen mehrerer Vergabeerfahren in den Bereichen Aus- bzw. Aufbau sollte der Standort um ein Hochleistungslaserlabor, ein Thermo-fluiddynamik-Zentrum für molekulare Bildgebung, Hochfeldmagnetlabor, Bibliothek und Schülerlabor erweitert werden. Zur Ermittlung qualifizierter Planungsbüros in allen Fachbereichen unterstützte CANZLER den Bauherrn bei der Durchführung EU-weiter Verhandlungsverfahren nach VOF mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb. Der Umfang der Leistungen erstreckte sich jeweils über die Erstellung der Leistungskataloge, Formulierung der Ausschreibungsinhalte sowie Vorbereitung, Begleitung und Auswertung der Vergabegespräche. Abschließend wurden Vergabeempfehlungen für den Bauherrn ausgesprochen und Vergabevermerke erstellt.
Beitrag teilen

Projektdaten

Objekt-Details:
Neubauten und Gebäudeerweiterungen für verschiedene Forschungseinrichtungen
Auftraggeber:
Helmholtz-Zentrum (HZDR)
BGF:
13.000 m2

Erbrachte Leistungen

Steuern

Qualitäts­management
Abbildungen:
© HZDR - Andre Wirsig