Leipzig

Ehemalige Hauptpost

Ausschreibung und Vergabe des technischen und infrastrukturellen Facility Services zur Ermittlung eines Gesamtdienstleisters in der baubegleitenden Interimsphase sowie im Regelbetrieb
In dem sanierten und unter Denkmalschutz stehenden Gebäude der ehemaligen Hauptpost Leipzigs eröffnete die Unter­nehmensgruppe „Denkmal.neu“ ihr zweites "Lebendiges Haus". In dem Konzept werden viele korrespondierende Funktionen in einer Mischung aus Wohnen und Gewerbe integriert. CANZLER stimmte mit dem Auftraggeber das Leistungsbild des technischen und infrastrukturellen Facility Ma­nage­ments ab, schrieb die Leistungen aus und bereitete die Vergabe vor. Alle technischen und infrastrukturellen Services, wie Betriebsführung, Objektmanagement, Unterhaltsreinigung und Pflege der Außenanlagen, waren vom Interimsbetrieb in der Bauphase bis zum ordentlichen Regelbetrieb einzuplanen. Zudem waren die Anforderungen an die Gebäudenutzung unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes zu berücksichtigen. Da zum Zeitpunkt der Ausschreibung der Anlagenbestand noch nicht fixiert war, wurden die Preise anhand einer Matrix aus Einheitspreisen bewertet.
Beitrag teilen

Projektdaten

Objekt-Details:
Saniertes und denkmalgeschütztes Bestandsobjekt mit Neu- und Anbauten für Wohnen und Gewerbe
Auftraggeber:
The Post Development
Archi­tekt:
Kurt Novotny / FUCHSHUBER ARCHITEKTEN
BGF:
80.000 m2
Abbildungen:
© denkmalneu GmbH, Fotograf: Holm Basedow