Da­ten­schutz­er­klärung

INHALT

1. Allgemeine Informationen zum Datenschutz
   Allgemeine Informationen
   Allgemeine Übersicht der Daten und Verarbeitungsvorgänge
2. Informationen für Webseitenbesucher
3. Informationen für Bewerber
4. Informationen für Partner, Kunden und Lieferanten
5. Betroffenenrechte
6. Stand der Da­ten­schutz­er­klärung

 

1. Allgemeine Informationen zum Datenschutz

Allgemeine Informationen

Datenschutz ist ein wichtiges Thema. Im Folgenden informieren wir über die Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind.

Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 DSGVO

CANZLER GmbH
Alaunstraße 39
01099 Dresden
Deutschland
Tel.: +49 351 8087-0
Fax.: +49 351 8087-200

Datenschutzbeauftragter

Den persönlich bestellten Datenschutzbeauftragten unserer Firma erreichen Sie unter folgender Adresse:

Herr Patrick Grihn
grihn@dsb.ruhr
DSB Ruhr
℅ nextindex GmbH & Co. KG
Grabenstr. 12
44787 Bochum

Sollten Sie Fragen zur Verarbeitung, der Sicherheit oder ein Auskunftsverlangen haben, können Sie sich direkt vertrauensvoll an diesen wenden.

 

Allgemeine Übersicht der Daten und Verarbeitungsvorgänge

Wir wollen Ihnen die geforderte Übersichtlichkeit gem. Art. 12 DSGVO bieten. Daher folgende Übersicht der Verarbeitungen:

 

Arten der verarbeiteten Daten:

  • Nutzungsdaten bzw. Kommunikationsdaten (Beim Abruf einer Internetseite, IP Adresse, Geräteinformation, Zugriffszeit und Zugriffszeitpunkt usw.)
  • Kontaktdaten bei Anmeldung oder Eingabe der Daten
    • Bestandsdaten (Name, Firma, Adresse)
    • Kommunikationsdaten (ggf. Meta-Daten über Anrufe, E-Mails)
    • Inhaltsdaten (insbesondere bei der Zusendung von Mails oder Datenaustausch per bereitgestellter Kollaborationstools)

Außerdem (intern) noch folgende zusätzliche Daten für unsere Kunden, Interessenten, Lieferanten und Geschäftspartner für die Erbringung von Leistungen im Bereich Angebots- und Vertragswesen, Service und Marketing, der Direktwerbung und der Kundenpflege:

  • Vertragsdaten
  • Bestandsdaten der Kunden (CRM)
  • Lieferantendaten
  • Zahlungsdaten
  • Auftragsdaten und Rechnungsdaten

 

Betroffene Personen (Kategorien)

  • Nutzer dieser Internetseite (auch Besucher genannt) Kunden
  • Lieferanten
  • Interessenten
  • Geschäftspartner

 

Zweck

  • Betreiben der Website und Zur-Verfügung-Stellen der Information
  • Die Sicherstellung des Betriebs der Internetseite und unserer Systeme (z. B. Firewall)
  • Kommunikation mit unseren Kunden
  • Beantwortung von Anfragen
  • Optimierung und Analyse der Website
  • Zur-Verfügung-Stellen von Informationen für unsere (potentiellen) Kunden

 

2. Informationen für Webseitenbesucher

Allgemeine Daten bei Aufruf der Seite

Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Berechtigtes Interesse).

Logfiles
Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Berechtigtes Interesse).

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüber hinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

Cookies
Internetseiten der CANZLER GmbH verwenden - mit Ausnahme des Karriereportals und der von Canzler eingesetzten Kollaborationstools - keine Cookies. Weitere Informationen zu den dort eingesetzten Cookies erhalten Sie unter: III. Informationen für Bewerber und IV. Informationen für Partner, Kunden und Lieferanten.

Social Media
Wir sind auch auf sozialen Medien vertreten. Allerdings binden wir keine Plattform direkt ein. Wenn Sie auf die Icons der entsprechenden Portale klicken, gelten die Nutzungs- und Da­ten­schutz­be­stimm­ungen der jeweiligen Portale.

Es besteht zu keinem Zeitpunkt die Pflicht, sich für Informationszwecke oder zur Kontaktaufnahme mit uns (dem Anbieter) bei einem dieser Portale zu registrieren. Vielmehr stehen ihnen diverse Möglichkeiten der Kontaktaufnahme zur Verfügung (Telefon, Mail, Kontaktformular).

 

3. Informationen für Bewerber

Betroffene Personen

  • Bewerber
  • Besucher der Karriereseite

 

Zweck und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zu folgenden Zwecken der Abwicklung des Be­wer­bungsverfahrens. Wir verarbeiten dabei die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Vertragserfüllung oder vorvertragliche Maßnahmen) sowie Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Berechtigtes Interesse).

Weitergabe von Daten (Empfänger)
Ihre Daten werden an den notwendigen Stellen innerhalb der verantwortlichen Stellen verarbeitet und zur Verfügung gestellt. Im Zuge der Verteidigung von Rechtsansprüchen können Ihre Daten an Dritte weitergegeben werden.

Speicherdauer
Wir speichern die personenbezogenen Daten von Bewerbern so lang, wie dies für die Entscheidung über Ihre Be­wer­bung sowie zur Verteidigung gegen mögliche Rechtsansprüche erforderlich ist. Anschließend werden die Daten gelöscht. Schließt der für die Verarbeitung Verantwortliche einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert.

Cookies
Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten können bei Ihrer Nutzung der Karriereseite Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, durch die uns bestimmte Informationen zufließen können.

Wir verwenden technisch notwendige Cookies zum Zwecke der Sicherheit und der technischen Umsetzung der Website. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Berechtigtes Interesse). Diese Cookies werden in der Regel nach dem Ausloggen bzw. bei Schließen des Browsers gelöscht.Außerdem verwenden wir Cookies zum Zwecke der Analyse des Nutzungsverhaltens oder zu Marketingzwecken.Diese Cookies werden nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht. Soweit es nicht anders in dieser Da­ten­schutz­er­klärung dargelegt ist, erfolgt die Verarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Berechtigtes Interesse), andernfalls auf Basis einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Sie können die auf Ihrem Rechner gespeicherten Cookies jederzeit in den Browsereinstellungen löschen. Des Weiteren können Sie Browser so konfigurieren, dass er Cookies entweder beim Schließen des Browsers löscht oder Cookies generell ablehnt. Wir weisen darauf hin, dass Sie einige Funktionen unserer Website ohne Cookies eventuell nicht ordnungsgemäß verwenden können.

Matomo
Wir verwenden auf unserer Karriereseite das Open-Source Webanalyse-Tool Matomo zu Marketing- und Optimierungszwecken auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Um Statistiken der Besucherströme zu bilden, setzt Matomo Cookies auf Ihrem Endgerät, um Sie wiedererkennen zu können. Die von uns gespeicherten Daten sind unter anderem IP-Adresse, Betriebssystem, Zeitpunkt des Aufrufs usw. IP-Adressen werden in unserer Konfiguration um sechs Stellen anonymisiert und ermöglichen keinen Rückschluss auf den tatsächlichen Anschluss. Die Daten werden gelöscht, wenn Sie für die Erreichung der Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden. Nähere Informationen zu den Privatsphäreeinstellungen der Matomo Software finden Sie unter folgendem Link: https://matomo.org/docs/privacy/.

Newsletter Job Alarm
Sie haben die Möglichkeit, auf der Website unseren Newsletter „Job Alarm“ zu abonnieren. Bei der Anmeldung werden die aus der Eingabemaske abgefragten Daten an Canzler GmbH übermittelt.Zudem werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:

  • IP-Adresse des Rechners des Anmeldenden
  • Datum und Uhrzeit der Registrierung
  • Name der Website, auf der Sie unseren Newsletter abonniert haben

Im Rahmen des Anmeldevorgangs wird eine Einwilligung durch ein sog. Double-Opt-In-Verfahren eingeholt. Sie können den Newsletter jederzeit über den dafür vorgesehenen Link im Newsletter oder durch entsprechende Nachricht an uns abbestellen. Nach erfolgter Abmeldung wird Ihre E-Mail-Adresse aus unserem Newsletter-Verteiler unverzüglich gelöscht. Ihre persönlichen Daten werden nach modernsten technischen Verfahren vor Diebstahl und Missbrauch geschützt. Im Falle der Angabe persönlicher Daten werden diese verschlüsselt übertragen (TLS). Keinesfalls geben wir Ihre Daten an Dritte weiter. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletter durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO. Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter „Job Alarm“ zuzustellen. Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.  Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist. Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link.

Kontaktformular und den E-Mail-Kontakt
Auf unserer Website ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegebenen Daten an uns übermittelt und gespeichert.

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

  • Die IP-Adresse des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit der Registrierung

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Wir verarbeiten die jeweiligen personenbezogen Daten zum Zwecke der Verarbeitung der Konversation (Kontaktaufnahme, Antwort) auf Grundlage des berechtigten Interesses gem. Art. 6. Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers verarbeiten wir die personenbezogenen Daten auf Grundlage der Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

 

4. Informationen für Partner, Kunden und Lieferanten

 

Betroffene Personen

  • Interessenten
  • Kunden
  • Geschäftspartner
  • Lieferanten

 

Zweck und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

  • Zur-Verfügung-Stellen von Informationen
  • Kommunikation
  • Beantwortung von Anfragen
  • Anbahnung und Durchführung von vertraglichen Angelegenheiten
  • Abwicklung von Geschäftsprozessen
  • Marketing

 

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unter­nehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unter­nehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage. Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage.

Weitergabe von Daten (Empfänger)
Ihre Daten werden an den notwendigen Stellen innerhalb der verantwortlichen Stellen verarbeitet und zur Verfügung gestellt. Im Zuge einer Auskunftsanfrage bei einer Auskunftei, der Meldung einer Zahlungsausfalls, im Zuge der Steuerberatung oder der Verteidigung von Rechten können die Daten zu entsprechenden Zwecken an Dritte weitergegeben werden.

Speicherdauer
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind, sofern Sie nicht zur Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt werden.

E-Mail-Kontakt
Sie können über die bereitgestellten E-Mail-Adressen elektronisch mit uns Kontakt aufnehmen. Dabei werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten gespeichert.

Wir verarbeiten die jeweiligen personenbezogen Daten zum Zwecke der Verarbeitung der Konversation (Kontaktaufnahme, Antwort) auf Grundlage des berechtigten Interesses gem. Art. 6. Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers verarbeiten wir die personenbezogenen Daten auf Grundlage der Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Kollaborationstools
Die sich auf in Deutschland befindenden Servern von Canzler eingesetzten Kollaborationstools erheben Datum und Uhrzeit, die IP Adresse des eigenen Rechners, sowie die durch Browser abfragbaren Daten wie Browsername, -version sowie das zu Grunde liegende Betriebssystem. Die Daten werden nach 7 Tagen gelöscht. Sollten Sie Zugangsdaten, bestehend aus Benutzername bzw. E-Mail-Adresse und Kennwort von uns erhalten haben, werden diese zum Abgleich beim Login ebenfalls gespeichert und nach Projektende gelöscht. Für den Verbindungsaufbau, insbesondere zum Meetingserver, kann es erforderlich sein, die IP Adresse des eigenen Rechners an einen weiteren Server zu übermitteln. Für die Nutzung der Kollaborationstools werden ausschließlich technisch erforderliche Sitzungs-Cookies gespeichert.

Verschlüsselte und unverschlüsselte Datenübertragung
Wir bieten verschlüsselte Übertragungswege für den Austausch von Dateien an. Diese Übertragungswege sollten bevorzugt werden.

Sollte Ihnen die Nutzung eines verschlüsselten Übertragungsweges nicht möglich sein, ist auch die Nutzung eines unverschlüsselten Übertragungsweges für den Austausch von Dateien möglich. Wir weisen in diesem Fall auf die Möglichkeit hin, dass Daten von unberechtigten Dritten abgefangen und ausgelesen werden können.

 

5. Betroffenenrechte

Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

 

Kurz:

  • Recht auf Auskunft,
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung,
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
  • Recht auf Datenübertragbarkeit,
  • Recht auf Beschwerde bei der Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns.

 

Ausführliche Rechte:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
     
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
     
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
     
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
     
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
     
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
     
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Firmensitzes wenden.
     

Ausnahmen:

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist,

  • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
  • aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
  • für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen

 

6. Stand der Da­ten­schutz­er­klärung

Die Da­ten­schutz­er­klärung wird gelegentlich angepasst, um den Änderungen im Geschäftsprozess und der rechtlichen Seite entsprechen zu können. Sie finden den aktuellsten Stand immer auf der Internetseite.

Stand: September 2021