Marl

Evonik - Chemieproduktionsanlage

Erweiterung einer Produktionsanlage für Industrie-Chemikalien zur Sicherstellung der Rohstoffversorgung
Im Chemiepark Marl wurde eine neue chemische Produktionsanlage für die Produktion von Cumol errichtet. Der Nutzer des Gebäudes - INEOS Phenol - ist der weltweit größte Hersteller von Phenol und Aceton. Der Chemiepark Marl als Bauherr war für die erforderliche Gebäudeinfrastruktur zuständig und entwickelte mit Unterstützung von Canzler das neue Betriebsgebäude. Canzler erstellte zunächst eine Bedarfsplanung nach DIN 18205 als Nutzerbedarfsprogramm in Anlehnung an die Projekt­steuerungsleistungen der AHO. Darüber hinaus erfolgte die Projekt­vorbereitung und die Gesamt­planung nach HOAI LPH 1 – 8 für die Objektplanung und die Fachplanung der Technischen Ausrüstung über alle Gewerke.
Beitrag teilen

Projektdaten

Objekt-Details:
Neubau Betriebsgebäude mit Leitstand, Labor und Büroräumen für die CUMOL-Produktionsanlage im Chemiepark Marl
Auftraggeber:
Evonik Technology & Infrastructure
BGF:
1.750 m2

Erbrachte Leistungen

Steuern

Bedarfs­management
Abbildungen:
© Wikipedia - NatiSythen
© Wikipedia - Dietmar Rabich