Kronberg-Oberhöchstadt

OWG - Wohnbauprojekt

Ge­neral­pla­nung für ein Wohnungsbauprojekt mit dem Ziel der Nachverdichtung, inkl. Planung der Archi­tek­tur, Tech­ni­scher Aus­rüstung, Brandschutz, Tragwerk, Außenanlagen sowie Energieberatung
Die OWG beauftragte CANZLER mit der Vorplanung für ein neues Wohnprojekt auf einem 4.900 Quadratmeter großen Grundstück in der Friedensstraße 2– 20. Um die Voraussetzungen für die angestrebte Nachverdichtung zu schaffen, musste auch die Änderung des vorhandenen Bebauungsplans erarbeitet werden. Das Neubaukonzept sieht eine dreigeschossige Bebauung von insgesamt vier Häusergruppen bestehend aus jeweils drei einzelnen Baukörpern vor, welche über einen gemeinsamen Erschließungskern barrierefrei erschlossen werden. Die insgesamt 60 Wohneinheiten werden in Form von 2-, 3- und 4- Zimmerwohnungen realisiert, davon 20 % mit sozialer Mietraumraumförderung Hessen. Die als zwölf einzelne Baukörper wahrgenommene Bebauung sowie die Fassadengestaltung mit naturnahen Farbtönen und wechselnden Oberflächenstrukturen, passt sich an die kleinteilige Bebauung der gegenüberliegenden Straßenseite an. Die Gebäude erhalten ein flach geneigtes, nicht ausgebautes Satteldach. Die erforderlichen Stellplätze werden hauptsächlich über eine Tiefgarage mit momentan geplanten 62 Plätzen untergebracht. CANZLER erbringt die Ge­neral­pla­nung, so dass von Beginn an Kubatur, Grundrisse, Tech­ni­sche Aus­rüst­ung, Tragwerksplanung und der Brandschutz in den Gebäuden gewerkeübergreifend geplant werden und alle Fachplaner eingebunden sind. Daneben verantwortet CANZLER die Energieberatung gemäß KFW-Standards sowie die Freianlagenplanung.
Beitrag teilen

Projektdaten

Objekt-Details:
Neubau einer Wohnanlage mit 4 Mehrfamilienhäusern mit jeweils 15 Wohneinheiten und einer Tiefgarage mit 65 Stellplätzen
Auftraggeber:
OWG Oberurseler Wohnungsgenossenschaft eG, Oberursel
Archi­tekt:
CANZLER
BGF:
10.250 m2

Erbrachte Leistungen