Hamburg

Audimax der Universität Hamburg

Projekt­management bei der Sanierung eines denkmalgeschützten Hörsaalgebäudes im laufenden Betrieb
Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude des Audimax der Universität Hamburg aus dem Jahr 1959 (Archi­tekt Bernhard Hermkes) ist für Veranstaltungen mit bis zu 3.000 Personen konzipiert. Zuschauerränge und ein großzügiges, lichtdurchflutetes und über mehrere Geschosse offenes Foyer erweitern die Veranstaltungsflächen um den Hörsaal herum. Das Hörsaalgebäude wird gerne für öffentliche Veranstaltungen genutzt, wegen Mängel im Brandschutz drohte dem Betreiber jedoch der Entzug der entsprechenden Genehmigungen. Um die gesamten Flächen weiterhin nutzen zu können, musste ein Ge­samt­konzept in Nutzungsvarianten erstellt, ein gesamthaftes Brandschutzkonzept erarbeitet und mit den zuständigen Behörden koordiniert werden. CANZLER erbrachte hierbei die Projekt­managementleistungen in den Phasen 1 – 5. Durch die Sanierung und die brandschutztechnische Ertüchtigung des Gebäudes konnte die Stilllegung des Betriebs vermieden werden.
Beitrag teilen

Projektdaten

Objekt-Details:
Hörsaalgebäude mit räumlich teilbarem Audimax und insgesamt 3.000 Sitzplätzen sowie Galerien und einem großzügigen Foyer
Auftraggeber:
Universität Hamburg
Archi­tekt:
Knaack & Prell Archi­tekten, Hamburg
BGF:
2.000 m2

Canzler Plus

Komplexe Problemstellungen im Sinne des Kunden intelligent und pragmatisch lösen. Dank unserer fachlichen Expertise vereinen wir in dem CANZLER Projekt­management das Beste aus der Welt des Beraten, Planen und Steuern. Das gilt natürlich gleichermaßen für die öffentliche Hand und private Auftraggeber. Canzler. Sicher ins Ziel.

Erbrachte Leistungen

Steuern

Projekt­steuerung
Abbildungen:
Archi­tek­tur Bilddatenbank / TRobbin