Essen

Freie Waldorfschule - Werkstattgebäude

Planung einer nachhaltigen Tech­ni­schen Aus­rüst­ung für eine Gebäudeerweiterung in Holzbauweise
Bei dem Neubau des Werkstattgebäudes der Freien Waldorfschule Essen spielte der Einsatz des Bau-, Werk- und Brennstoffes Holz eine zentrale Rolle, da ein reduzierter Primärenergieverbrauch beim Bau und in der Nutzung gefordert war. Das Gebäude ist natürlich be- und entlüftet und hat zur Beheizung einen Hackschnit-zelkessel in Kombination mit Fußbodenheizflächen. CANZLER erbrachte die Ge­samt­pla­nung und Objektüberwachung für alle Gewerke der Tech­ni­schen Aus­rüst­ung bei dem Rohbau aus Holz, was besondere Planungen hinsichtlich der Installation der Tech­ni­schen Aus­rüst­ung und der Erfüllung der Anforderungen aus dem vorbeugenden Brandschutz erforderlich machte. Im Anschluss an die Planung für den Neubau realisierte CANZLER die Anbindung des energetisch sanierten Bestandsgebäudes an die Wärmeversorgung des Werkstattgebäudes.
Beitrag teilen

Projektdaten

Objekt-Details:
Werkstattgebäude einer offene Ganztagsschule
Auftraggeber:
Freie Waldorfschule e. V.
Abbildungen:
© Canzler