Betreutes Wohnen in Essen - Wohnanlage

Aufgaben und Lösungen

Gesamtplanerische Verantwortung für alle Gewerke der Technischen Ausrüstung für den Neubau einer barrierefreien Pflege- und Wohnanlage

Objektart und Nutzung

Neubau einer Wohnanlage für Behinderte und Senioren mit 48 Wohnungen und Tiefgarage

Die zukunftsorientierte Wohnanlage mit insgesamt 48 Wohnungen wurde 2002 fertiggestellt. Im Jahr 2008 erhielt sie das „Signet barrierefrei“ der „Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Behinderter in Essen e.V.“.

Die Rundgebäude mit Tiefgarage liegen im ruhigen Wohnumfeld im nördlichen Essener Stadtteil Schonnebeck. Alle Bereiche der Wohnanlage sowie das großzügige Parkgelände vor den Häusern sind für Rollstuhlfahrer zugänglich. Die Eingangshalle mit Glasaufzug und Glaskuppeldach mit indirekter Beleuchtung über Spiegel dient als zentraler Treffpunkt. In jedem der beiden Rundgebäude befindet sich ein großes Pflegebad.

Für Heizung und Warmwasserbereitung wurde eine Gasheizung mit Dachzentralen installiert. Die innenliegenden Bäder und Kochzeilen der Wohnungen erhielten ein Abluftsystem mit Nachströmung über definierte Fenstereinbauten. Um einem erhöhten Sicherheitsbedürfnis nachzukommen, wurden alle Wohnungen mit Kameraüberwachung sowie Gegensprechanlage an der Haustür ausgestattet und Notrufeinrichtungen vorinstalliert.

Die Technische Gesamtplanung der Leistungsphasen 1-8 nach HOAI für alle mechanischen und elektrotechnischen Gewerke lag in der Verantwortung von Canzler.


Laden Sie sich hier die Projektkarte als .pdf-Datei herunter:
Download