Diabetes Forschungsinstitut Düsseldorf

Aufgaben und Lösungen

Verhinderung von Umweltbelastungen durch Radionuklidlabore durch sichere Luft- und Druckverhältnisse

Objektart und Nutzung

Laborgebäude mit 70 Speziallaboren für die Pharmaforschung

Die Deutsche Diabetes Forschungsgesellschaft e.V. erforscht und entwickelt Grundlagen, Diagnostik- und Behandlungsmethoden sowie die Wirkungsweisen der Medikamente gegen Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit). Hierfür entstand in Düsseldorf neben der Diabetes-Klinik ein neues Laborgebäude mit unterschiedlichsten Funktionsbereichen und 70 Speziallaboren, wie z.B. Radionuklid-, Hochradionuklid-, Gentechnik- und Kühllabore, experimentelle klinische Medizin, Quarantänestation, Behandlungs-/Operationsräume und Abklinglager.

Die Lüftungstechnik ist überwiegend redundant aufgebaut und sorgt ununterbrochen für vordefinierte Temperaturen und Druckverhältnisse zwischen den Laboren, Schleusen und übrigen Bereichen. Hierdurch und durch den zusätzlichen Einsatz von Schwebstofffiltern wird verhindert, dass die Radionuklide oder sonstige Gefahrenstoffe in die Umwelt oder Arbeitsbereiche emittiert werden.

Canzler plante die Technische Ausrüstung einschließlich der Ver- und Entsorgungstechnik, Medienversorgung, die Laboreinrichtungen und -anlagen sowie die Gebäudeautomation.


Laden Sie sich hier die Projektkarte als .pdf-Datei herunter:
Download