IBC Frankfurt am Main - Generalplanung Umbauten

Aufgaben und Lösungen

Sicherstellen des Projekterfolges durch Generalplanung bei Einhaltung von Kosten, Terminen und Qualitäten

Objektart und Nutzung

Umbau Bürohochhäuser mit 50.000 m² Büroflächen für internationale Großbanken

Der Gebäudekomplex IBC, bestehend aus drei Gebäudeteilen, wurde 2003 für die Deutsche Bank gebaut.

Canzler war bereits beim Neubau als Berater für die Technische Ausrüstung und das Betreiberkonzept maßgeblich am Gesamtprojekt beteiligt. Die Strategie, hier ein übergreifendes Händlerzentrum zu errichten, wurde von der Deutschen Bank nicht umgesetzt und der Komplex an die Blackstone Group verkauft.

Blackstone beauftragte Canzler mit den Gesamtplanungen für die Umbauten von Bauteil A für die ING Real Estate und die Degussa Bank und von Bauteil C für die Deutsche Bank AG. Die Deutsche Bank benötigte aufgrund der Brandschutzsanierung der Doppeltürme an der Taunusanlage ein neues Hauptquartier mit repräsentativen Büroflächen. Die hohen Anforderungen an die Versorgungssicherheit bezüglich Infrastruktur, Stromversorgung und IT sowie an Personen- und Objektsicherheit waren am Standort IBC ideal erfüllt.

Canzler verantwortete die Gesamtplanungen für Architektur und Technik über alle Gewerke für den Umbau von 50.000 m² Büro-, Konferenz- und Fine-Dining-Flächen sowie einer Großküche. Außerdem unterstützte Canzler den Vermieter bei den Budgetplanungen sowie bei den Verhandlungen und Machbarkeitsprüfungen spezieller Mietersonderwünsche.


Laden Sie sich hier die Projektkarte als .pdf-Datei herunter:
Download