Bundesliegenschaften Bonn - Start-Up von Facility Services

Aufgaben und Lösungen

Sicherstellen vertraglicher Konformität für Facility Services, Unterstützung in der Start-Up Phase

Objektart und Nutzung

Liegenschaften des Bundes mit Bürogebäuden und Hochhaus in Bonn, 260.000 m² Fläche

Die Liegenschaften des Bundes umfassen das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, den UN Campus Bonn („Langer Eugen“) und das Zollkriminalamt Köln.

Aufgrund eines Wettbewerbes hat ein neuer Dienstleister die Bewirtschaftung der Gebäude übernommen. Dafür war ein Projekt-Restart (Start-Up) bei laufender Leistungserbringung erforderlich. Im Rahmen eines Interimsmanagements wurden die Projektorganisation und das Leistungskonzept entsprechend den Vorgaben des Vertrages aufgearbeitet und umgesetzt.

Zunächst führte Canzler eine umfassende IST-Analyse der FM-Dienstleistungen durch. Dafür wurden Prozessabläufe dokumentiert und ausgewertet mit den Zielen:

  • Vereinheitlichung der Dokumentationen,
  • Standardisierung des Berichtswesens,
  • Erstellung von Aufgaben und Verfahrensanweisungen,
  • Implementierung effizienterer Prozesse.

Nach erfolgreicher Überarbeitung wurde eine vertragskonforme Leistungserbringung erreicht.


Laden Sie sich hier die Projektkarte als .pdf-Datei herunter:
Download