Due Diligence für Einkaufsstätten

Aufgaben und Lösungen

Vorbereitung von Immobilien-Transaktionen durch Dokumentation und Bewertung der Portfolien

Objektart und Nutzung

136 Verkaufsstätten mit insgesamt 1,3 Mio m² Verkaufsfläche sowie Parkflächen an verschiedenen Standorten in ganz Deutschland

Canzler untersuchte 136 Verkaufsstätten, darunter Geschäfts- und Warenhäuser, Mischobjekte und Fachmärkte sowie Parkhäuser der Karstadt-, Quelle- und Neckermanngruppe an verschiedenen Standorten in ganz Deutschland mit einer Verkaufsfläche von 1,3 Mio m² zur Vorbereitung des Verkaufs des kompletten Portfolios.

Nach Analyse aller vorhandenen Bestandsdaten zum Baurecht, zum Bestand von Bau und Technik sowie der Betriebsführung und Betriebsgenehmigungen wurden die Objekte bei Ortsterminen aufgenommen. Dabei wurden von einem interdisziplinären Team von Ingenieuren, Architekten und Gutachtern der Zustand, der Instandhaltungsrückstau und vorhandene Mängel erfasst und bewertet für Bau und Ausbau, Technische Ausrüstung, Brandschutz und Bauphysik. Neben Analysen über Umweltschäden und Altlasten hat Canzler auch die Konformität mit dem geltenden Baurecht und Verordnungen zu Verkaufsstätten, Arbeitsstätten und Garagen geprüft. Für erfasste Mängel und Instandhaltungsrückstau sind die Kosten für kurz-, mittel- und langfristige Maßnah- men abgeschätzt worden.

Ein einheitliches Berichtswesen auf Basis von Access Datenbanken lieferte dem Auftraggeber umfangreiche Informationen und Grundlagen zur weiteren Planung und Steuerung seiner Transaktion.


Laden Sie sich hier die Projektkarte als .pdf-Datei herunter:
Download