Polizeipräsidium Düsseldorf

Aufgaben und Lösungen

Bestandsaufnahme, Sanierungs- und Energiekonzept mit Lebenszykluskostenbetrachtung, Vorbereitung und Auswertung eines Generalplaner-Wettbewerbes

Objektart und Nutzung

Erweiterung denkmalgeschütztes Polizeipräsidium im Stadtzentrum von Düsseldorf mit 45.000 m² BGF

Im Auftrag des Bau- und Liegenschaftsbetriebes des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) erstellte Canzler eine umfangreiche Gebäudeerfassung zur Aufnahme und Bewertung des Instandhaltungsrückstaus von Bau und Technik sowie des baulichen und technischen Brandschutzes für das bestehende Polizeipräsidium Düsseldorf. Darüber hinaus untersuchte Canzler das Bestandsgebäude hinsichtlich seiner Potentiale zur Energie- und Flächenoptimierung. Ziel war die Erstellung eines integralen Energie- und Sanierungskonzeptes für das Bestandsgebäude, den geplanten Erweiterungsbau und zusätzliche Tiefgaragenflächen.

In diesem Zusammenhang wurden unter anderem ein Betreiberkonzept erarbeitet, die Lebenszykluskosten ermittelt sowie mehrere Varianten eines zeitlichen und organisatorischen Sanierungsablaufes aufgestellt. Neben der Kostenbetrachtung spielten polizeiinterne Abläufe eine wesentliche Rolle.

Canzler unterstütze den BLB NRW bei der Erarbeitung der Vorbereitung des Wettbewerbes in baulicher und technischer Hinsicht. Von der Entwicklung des Auslobungstextes über die Erstellung von Checklisten für die baulichen und technischen Anforderungen an die Generalplaner bis zur Beurteilung der Wettbewerbsergebnisse betreute Canzler die Maßnahmen am Polizeipräsidium Düsseldorf.


Laden Sie sich hier die Projektkarte als .pdf-Datei herunter:
Download