WDR Funkhaus Düsseldorf - Brandschutz & Schallschutz

Aufgaben und Lösungen

Sicherstellen höchster Anforderungen an die Versorgungssicherheit und an die Technische Ausrüstung für extrem schwankende Wärmelasten der Medientechnik

Objektart und Nutzung

Neues Funkhaus mit Fernsehstudios an der Kreativmeile des Düsseldorfer Hafens

In unmittelbarer Nähe des Düsseldorfer Landtages steht das neu errichtete Funkhaus des Westdeutschen Rundfunks. Es gehört zu den ersten Bauten, die in der neuen Kreativmeile des Düsseldorfer Hafens ausgeführt wurden. In einem Erdgeschoss, drei Obergeschossen und zwei Untergeschossen befinden sich sämtliche Produktions-, Sende- und Redaktionsräume sowie zahlreiche Neben- und Gemeinschaftsräume, die den umfangreichen Produktions- und Sendebetrieb des WDR für Rundfunk und Fernsehen ermöglichen.

An die Technische Ausrüstung des Gebäudes wurden in allen Bereichen außergewöhnlich hohe Anforderungen gestellt. Einerseits bestehen hohe und extrem schwankende Wärmelasten durch Beleuchtung und diverse Technik, vor allem Medientechnik, und andererseits soll die Technik lautlos funktionieren.

Canzler projektierte den vorbeugenden Brandschutz der innen liegenden Fernsehstudios und erarbeitete im Hinblick auf den Schallschutz im Hörfunk- und Fernsehbereich Lösungen, die extrem niedrige Geräuschpegel garantieren. Auch die Realisierung hoher Luftwechselraten ohne Zugerscheinungen gehörte zu den realisierten Aufgaben. Ein Teil der Technik ist für redundante Betriebsführung ausgelegt.


Laden Sie sich hier die Projektkarte als .pdf-Datei herunter:
Download