Mainz

Universität Mainz - Biomedi­zinisches Forschungs­zentrum

Technisches Inbetrieb­nahme­management während des Umbaus eines Instituts­gebäudes in ein Biomedi­zinisches Forschungs­zentrum zur Gewährleistung des reibungslosen und sicheren Gebäudebetriebes
Das Forschungs­zentrum für Transnationale Neurowissenschaften wurde in ein bestehendes Institutsgebäude der Universität Mainz integriert. Das Gebäude aus den 70er Jahren musste saniert und umgebaut werden. Nach dem Umbau standen auf fünf Ebenen rund 4.700 m² modernste Experimentallabore und Büros für die FTN-Forschergruppen zur Verfügung, wobei alleine die Labore der vorklinischen Institute und die Tierhaltungsbereiche für Laborzwecke 4.200 m² Fläche umfassten. Die Sanierung des Bestandsgebäudes erfolgte in zwei Etappen. Im ersten Bauabschnitt wurden die Flächen für die Institute fertiggestellt. Im zweiten Bauabschnitt folgte das Forschungs­zentrum. Im Zuge des zweiten Bauabschnitts übernahm Canzler, parallel zur Bauausführung, das Inbetrieb­nahme­management. Hierfür wurde ein Konzept für den Probebetrieb erarbeitet. Canzler begleitete darüber hinaus die Qualitätssicherung und Einweisungen, prüfte die Dokumentation und war koordinierende Schnittstelle zwischen den Baubeteiligten und dem Nutzer. Eine Besonderheit in diesem Projekt stellten die Gebäudebereiche der SPF-Tierhaltung zu Laborzwecken dar. Die Räume der Tierhaltung mussten neutrale/konstante Raumkonditionen (Temperatur, Feuchte und Beleuchtung) aufweisen.
Beitrag teilen

Projektdaten

Objekt-Details:
Umbau und Sanierung des 6-geschossigen Forschungs- und Laborgebäudes mit mikrobiologischen S1- und S2-Laboren auf dem Campus der Universität Mainz
Auftraggeber:
Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung Rheinland-Pfalz
Architekt:
pbr Planungsbüro Rohling
BGF:
4.700 m2

Canzler Plus

Moderne Labore sind mit einer hochvernetzten Gebäude­technik versehen, deren perfektes Zusammenspiel die Sicherheit garantieren. Ein abgestimmtes Inbetrieb­nahme­management sorgt dafür, dass Labore, Reinräume und Sicherheitsschleusen ab dem ersten Betriebstag perfekt funktionieren.

Erbrachte Leistungen

Steuern

Inbetrieb­nahme­management
Abbildungen:
© stock.adobe.com - Gorodenkoff
© Uni Mainz