Light + Building 2012 – „Das Gebäude im Smart Grid“

Vom 15. - 20. April 2012 findet in Frankfurt am Main die Messe „light+building“ – die weltgrößte Messe für Licht und Gebäudetechnik - statt. Dabei ist erstmals die Sonderausstellung „Das Gebäude als Kraftwerk im Smart Grid“ auf der Freifläche F11.0 zwischen den Hallen 9, 10 und 11 zu sehen. Diese zeigt, wie die Ziele der Bundesregierung zur Dezentralisierung der Energieversorgung zukünftig umgesetzt werden können.

Wohn- und Zweckbauten sollen in Zukunft ihre Energie stärker selbst produzieren, anstatt sie aus Großkraftwerken zu beziehen. Dafür sind Energieerzeuger, -wandler und -speicher zusätzlich in den Gebäuden erforderlich. Zudem sind sowohl die Verbrauchsgeräte als auch die Netze entsprechend anzupassen. Das intelligente Stromnetz („Smart Grid“) weiß dann, wo welcher Bedarf besteht, welche Energie sich erzeugen lässt und steuert den Ausgleich im regionalen Verbund mit anderen Anbietern und Verbrauchern. Diesen Mega-Trend und das Zusammenspiel des Energiemanagements mit der Gebäudetechnik thematisiert ausführlich die Sonderschau.

Gezeigt werden u.a. ein Gebäude mit Photovoltaik- und Windkraft-Lösungen auf einem begehbaren Dach und Elektromobile. Zu sehen sind – zum Teil im Live-Betrieb – Exponate führender Hersteller. Dazu zählen Photovoltaik, Windkraft, Kraftwärmekopplung, Brennstoffzellen- und Speichertechnik, verschiedenste Speicher, Wandler, Zähler, Schalt- und Schutzbausteine, Installationstechniken sowie ihre Vernetzung und Integration einschließlich Visualisierungen und Bediengeräten. Software errechnet und steuert, wann Verbrauchsgeräte Aufgaben am günstigsten erledigen und wohin erzeugte Energie geleitet oder verkauft wird. Fachleute erläutern die Exponate und deren Zusammenspiel in der Sonderschau.

Die Planung und Projektsteuerung der Sonderschau obliegt Canzler Ingenieure mit Unterstützung der TU Dresden, Institut für Energietechnik.

Bei der Light+Building 2012 werden rund 2.100 Aussteller vermutlich mehr als 180.000 Besuchern neue Produkte und Entwicklungen für Licht und intelligente Gebäude präsentieren.

Link zum Messegelände